Heute am 18. Januar, jährt sich zum 150. Mal die Kaiserproklamation im Spiegelsaal von Versailles und somit die feierliche Gründung des ersten deutschen Nationalstaats. Trotz aller heutiger Kritik verbesserte sich das Leben der Deutschen im Reich in der Folge enorm. Soziale Reformen führten zu einer zunehmenden Emanzipation der Bürger. Alphabetisierung und Lebenserwartung stiegen. Das Wahlrecht

Read more…

von Fynn Götsche

lesen

In einem Lexikon lese ich: „Advent, Zeit der Vorbereitung, Anfang des Kirchenjahres, hat den Charakter ernster Buße, doch auch freudiger Erwartung.“ Ja, das haben wir alle gelernt. Aber nun sehen wir uns diese Zeit vom ersten Sonntag des Kirchenjahres bis zum 24. Dezember einmal an. Jetzt kommen die Weihnachtsbäume auf den Markt, sie stehen auf

Read more…

von Hermann Ehlers

lesen

Die Corona-Pandemie hat den Lauf der Welt stark verändert. Trotz einer Krise globalen Ausmaßes ist an vielen Orten die Rückkehr des Nationalstaats zu beobachten. Multilaterale Lösungen erwiesen sich als zahnlos. Längst geht wieder ein Gespenst um in Europa und der Welt: Das Gespenst des Nationalismus.
Was ist dran an dieser Angst?

von Jörn Spindeldreher

lesen

  Immer wieder ist es vorgekommen, dass die Vertonung eines Kunstgegenstandes derart raumgreifend wurde, dass sie ihren Gegenstand in den Hintergrund zu drängen scheint. Wer denkt bei der Winterreise zuerst an Ludwig Müller und nicht an Franz Schubert? Wer denkt bei der Toteninsel nicht zuerst an Rachmaninow oder Reger und nicht dann erst vielleicht an Arnold Böcklin? Und wie

Read more…

von Christoph Weyer

lesen